Katie Ledecky hat sich zur erfolgreichsten Schwimmerin gekürt

Ledecky erfolgreichste WM-Schwimmerin

SID
Dienstag, 25.07.2017 | 18:43 Uhr
Katie Ledecky kürte sich zur erfolgreichsten Schwimmerin der WM-Geschichte
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Tag 3
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
European Challenge Cup
Gloucester -
Agen
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 1
European Rugby Champions Cup
Scarlets -
Bath
NBA
Cavaliers @ Bucks
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 1
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 2
European Rugby Champions Cup
Saracens -
Ospreys
European Challenge Cup
Stade Francais -
London Irish
NBA
Warriors @ Grizzlies
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
NBA
Warriors @ Mavericks
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
NBA
Celtics @ Bucks
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
NBA
Cavaliers @ Pelicans
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Premiership
Bath – Gloucester
ACB
Valencia -
Gran Canaria
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

US-Schwimmstar Katie Ledecky hat sich im Alter von 20 Jahren zur erfolgreichsten Schwimmerin der WM-Geschichte gekürt. Die fünfmalige Olympiasiegerin sicherte sich durch ihren überlegenen Triumph in Budapest über 1500 m Freistil das zwölfte WM-Gold ihrer Karriere. Damit überflügelte die "weibliche Michael Phelps" Landsfrau Missy Franklin.

Freistil-Königin Ledecky hat in Budapest noch drei weitere gute Siegchancen: Über 200, 800 und im 4x200-m-Staffelrennen. Im 1500-m-Finale war die Konkurrenz chancenlos, die zweitplatzierte Spanierin Mireia Belmonte schlug 19 Sekunden später an. Zum Auftakt der Titelkämpfe am Sonntag hatte Ledecky in der Duna Arena über 400 m Freistil und in der 4x100-m-Kraulstaffel triumphiert.

Weltrekorde schwammen am dritten Wettkampftag in der Duna Arena aber andere. Olympiasieger Adam Peaty verbesserte im Halbfinale über 50 m Brust in 25,95 Sekunden die Bestmarke, die er erst am Morgen im Vorlauf aufgestellt hatte, um 15 Hundertstel. Wenige Minuten später sorgte die Kanadierin Kylie Masse bei ihrem Finaltriumph über 100 m Rücken für den vierten Weltrekord der Titelkämpfe. Die Olympiadritte knackte in 58,10 Sekunden die acht Jahre alte Marke der Britin Gemma Spofforth aus der Anzug-Ära.

Auf Paul Biedermanns Weltrekordstrecke 200 m Freistil triumphierte derweil Chinas Schwimm-Riese Sun Yang. Der dreimalige Olympiasieger, der in der Vergangenheit des Dopings überführt wurde und seitdem in der Szene kritisch beäugt wird, gewann in 1:44,39 Minuten. Biedermanns Bestzeit von seinem WM-Triumph 2009 in Rom (1:42,00) blieb wie erwartet unangetastet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung