Schwimmen

Weltcup-Finale: Koch mit achtem Sieg in Serie

SID
Marco Koch siegte zum achten Mal in Serie über 200m Brust

Achter Start, achter Sieg: Schwimm-Weltmeister Marco Koch hat auch zum Abschluss des Kurzbahn-Weltcups seine Vormachtstellung über seine Paradestrecke 200 m Brust unterstrichen und beim Meeting in Hongkong einen ungefährdeten Erfolg gefeiert.

Der 26 Jahre alte Darmstädter setzte sich in 2:02,31 Minuten deutlich vor dem Japaner Ippei Watanabe (2:04,41) durch. Lagen-Spezialist Philip Heintz (Heidelberg) wurde auf seiner Nebenstrecke Fünfter (2:07,41)

In der laufenden Weltcup-Saison hatte Koch über seine Weltmeister-Strecke zuvor in Berlin, Moskau, Peking, Dubai, Doha, Singapur und Tokio gewonnen. Beim Auftaktmeeting in Chartres hatte er aus gesundheitlichen Gründen auf den Finalstart verzichtet.

Zum Abschluss am Sonntag musste sich Koch über 100 m Brust als Zweiter in 58,33 Sekunden dem Brasilianer Felipe Lima (57,32) geschlagen geben. Der Olympiasechste Heintz schaffte es über 200 m Lagen als Dritter (1:53,95) ebenfalls den Sprung auf das Podest. Der Essener Poul Zellmann kam am Samstag über 400 m Freistil auf Platz vier (3:45,30), am Sonntag schwamm er über die halbe Distanz auf den fünften Rang (1:48,15).

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung