Schwimmen

Medeiros von CBDA freigesprochen

SID
Etiene Medeiros hatte sich mit ihrer Leistung für Rio qualifiziert
© getty

Brasiliens Schwimmstar Etiene Medeiros ist trotz des positiven Tests auf das verbotene Asthma-Mittel Fenoterol vom Sportgericht des nationalen Verbandes CBDA freigesprochen worden und kann somit bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro an den Start gehen.

Der 25-Jährigen sei keine Schuld nachzuweisen, hieß es in einer offiziellen Mitteilung des Verbandes.

Die Vize-Weltmeisterin über 50 m Rücken, die erstmals mit Gold bei der Kurzbahn-WM 2014 in Doha auf sich aufmerksam gemacht hatte, war am 8. Mai außerhalb eines Wettbewerbes positiv auf Fenoterol getestet worden.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Für die Spiele hatte Medeiros die Qualifikationskriterien für die 100 m Rücken sowie die 50 und 100 m Freistil erfüllt. Gegen das Urteil kann von übergeordneter Instanz noch Einspruch eingelegt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung