German Open in Essen

Hentke und Köhler lösen WM-Ticket

SID
Mittwoch, 01.07.2015 | 17:16 Uhr
Sarah Köhler konnte bei den German Open in Essen das WM-Ticket lösen
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Lagenschwimmerin Franziska Hentke und Langstrecklerin Sarah Köhler haben bei den German Open in Essen ihr WM-Ticket gelöst. Die Magdeburgerin Hentke, WM-Dritte über 200 m Schmetterling auf der Kurzbahn, unterbot bei ihrem Sieg über 400 m Lagen in 4:43,29 Minuten die Norm um drei Sekunden und qualifizierte sich damit ebenso für die Weltmeisterschaften in Kasan/Russland (24. Juli bis 9. August) wie Köhler. Die Vizemeisterin aus Frankfurt/Main blieb als Erste über 800 m Freistil in 8:33,11 Minuten ebenfalls drei Sekunden unter der Richtzeit.

Youngster Kevin Wedel scheiterte dagegen, weil er bereits im Vorlauf über 400 m Lagen disqualifiziert wurde. Der Mainzer führte nach der Wende von Rücken zu Brust mehr als einen Delfinbeinschlag aus. Dem 21 Jahre alten DM-Dritten blieb damit die Chance verwehrt, im Finale die WM-Norm zu schwimmen.

Die German Open in Essen sind die letzte Phase der WM-Qualifikation der deutschen Schwimmer, die nach den deutschen Meisterschaften im April eine zweite Normzeit erreichen müssen. 13 Athleten des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) hatten dies bereits bei der Mare-Nostrum-Tour geschafft. Neun haben noch in Essen die Chance dazu, darunter die Freiwasser-Europameisterin Isabelle Härle (Essen).

Für die WM gesetzt sind Weltrekordler Paul Biedermann (Halle/Saale), der daheim trainiert, Europameister Marco Koch (Darmstadt), der in Vichy gegen internationale Konkurrenz startet, und der Olympiavierte Steffen Deibler (Hamburg), der dennoch in Essen seine Form überprüft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung