DSV zeigt Interesse an WM

SID
Donnerstag, 04.06.2015 | 13:51 Uhr
In Zukunft könnte die Schwimm-WM nach Deutschland kommen
© getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Deutschland könnte in naher Zukunft Gastgeber einer Schwimm-WM sein. Wie der Weltverband FINA am Donnerstag mitteilte, gehört Deutschland zu den sieben Nationen, die ihr grundsätzliches Interesse an der Ausrichtung der Weltmeisterschaften 2021 und 2023 signalisiert haben.

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) hat vor dem Verstreichen der ersten informellen Bewerberfrist in Hamburg und Berlin zwei potenzielle Ausrichterstädte benannt. "Wir haben den Fuß in die Tür gestellt und ermöglichen unseren Städtepartnern, eine Schwimm-WM zu veranstalten", sagte DSV-Präsidentin Christa Thiel dem SID.

"Das ist nur eine Option, keine Verpflichtung." Gerade für die Hansestadt Hamburg, die die Olympischen Sommerspiele 2024 austragen will, dürfte eine offizielle Bewerbung um die Schwimm-WM von Interesse sein.

In den kommenden Tagen wird Thiel darüber Gespräche mit Sportverantwortlichen der Städte sowie mit ihren Präsidiumsmitgliedern führen. Der Weltverband FINA lädt am 30. Juni die interessierten Verbände zu einem informellen Treffen ein. Neben Deutschland haben auch Argentinien, Australien, China, Japan, Katar und die Türkei ihren Hut in den Ring geworfen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung