Nach Sperre wegen Alkoholfahrt

Phelps mit zweitem Sieg bei Comeback

SID
Sonntag, 19.04.2015 | 09:11 Uhr
Michael Phelps feierte ein überzeugendes Comeback
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
Premiership
Live
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Schwimm-Superstar Michael Phelps hat bei seinem ersten offiziellen Wettkampf nach Ablauf seiner sechsmonatigen Sperre wegen einer erneuten Alkoholfahrt auch am letzten Tag überzeugt.

Beim Meeting in Mesa/Arizona gewann der Rekord-Olympiasieger den Wettbewerb über 100 m Freistil in 47,72 Sekunden und schlug seinen Erzrivalen Ryan Lochte (USA/47,77). Über 200 Meter Lagen musste sich Phelps allerdings seinem Dauerkonkurrenten geschlagen geben. Auch Conor Dwyer (USA) war schneller als der 29-Jährige, der als Dritter anschlug.

"Das war der beste Tag bei diesem Meeting", sagte Phelps. In der Nacht zum Freitag hatte er bereits das Rennen über 100 m Schmetterling gewonnen. Phelps kann nach den Erfolgen weiterhin auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro hoffen.

Wiederholungstäter Phelps

Phelps ist zwar auf den 100 m Schmetterling, 100 m Freistil und 200 m Lagen für die WM im Sommer im russischen Kasan qualifiziert. Doch der US-Schwimmverband strich Phelps aus dem WM-Kader, nachdem der 18-malige Olympiasieger von einem Gericht kurz vor Weihnachten zu einer einjährigen Bewährungsstrafe wegen einer Autofahrt unter Alkoholeinfluss verurteilt worden war. Außerdem durfte Wiederholungstäter Phelps ein halbes Jahr keine internationalen Wettkämpfe bestreiten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung