Nach Sperre wegen Alkoholfahrt

Schwimmstar Phelps kehrt zurück

SID
Mittwoch, 15.04.2015 | 11:29 Uhr
Michael Phelps feiert sein Comeback
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Pünktlich nach Ablauf seiner Sechs-Monats-Sperre wegen einer erneuten Alkoholfahrt springt Schwimm-Superstar Michael Phelps wieder ins Becken. Beim Meeting in Mesa/Arizona will der Rekord-Olympiasieger ab Donnerstag nur für sportliche Schlagzeilen sorgen. "Meine Sperre ist endlich beendet!", twitterte der Amerikaner erwartungsfroh: "Es ist Zeit, wieder in den Pool zurückzukehren und Rennen zu bestreiten."

Der 29-Jährige ist über die Strecken 100 m Schmetterling (Donnerstag), 100 m Rücken, 400 m Freistil (jeweils Freitag), 200 m Lagen und 100 m Freistil (jeweils Samstag) gemeldet. Auf all diesen Strecken trifft er auf seinen Dauerrivalen Ryan Lochte. Phelps' Hauptaugenmerk dürfte auf den 100 m Schmetterling, 100 m Freistil und 200 m Lagen liegen. Auf diesen Strecken hat er sich für die WM im Sommer im russischen Kasan qualifiziert.

Der US-Schwimmverband strich Phelps aber aus dem WM-Kader, nachdem der 18-malige Olympiasieger von einem Gericht kurz vor Weihnachten zu einer einjährigen Bewährungsstrafe wegen einer Autofahrt unter Alkoholeinfluss verurteilt worden war. Außerdem durfte Wiederholungstäter Phelps ein halbes Jahr keine internationalen Wettkämpfe bestreiten.

Phelps zeigte Reue ("Ich habe viel fürs Leben und über mich selbst gelernt") und stürzte sich ins Training. "In letzter Zeit habe ich mich im Wasser so gut wie selten zuvor gefühlt. Das Training, die Atmosphäre, das hat Spaß gemacht", hatte Phelps bei seinem Besuch auf der Sportartikelmesse ISPO in München Anfang Februar gesagt.

"Phelps tut dem Schwimmsport gut"

Sollte der Ausnahmeschwimmer einigermaßen in Form sein, dürfte er der nationalen und internationalen Konkurrenz die ein oder andere Weltklassezeit vorgeben. "Ein Michael Phelps tut dem Schwimmsport gut, keine Frage", sagte Weltrekordler Paul Biedermann (Halle/Saale) über die Rückkehr seines früheren Widersachers.

Schon vor einem Jahr war Mesa Schauplatz einer Phelps-Rückkehr gewesen. Damals hatte der 26-malige Weltmeister sein Comeback nach seinem eigentlichen Rücktritt im Anschluss der Olympischen Spiele 2012 in London gefeiert.

Phelps nutzte die Pause aber auch, um seiner Freundin Nicole Johnson einen Heiratsantrag zu machen. Die Verlobung mit der "Miss California 2010" verkündete der Amerikaner öffentlichwirksam auf seinen sozialen Netzwerkseiten. In Mesa will er nun auch sportlich in geregelte Bahnen kommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung