Mittwoch, 04.03.2015

Schwimm-WM in Kasan

Medien: Phelps vielleicht doch am Start

Rekord-Olympiasieger Michael Phelps könnte möglicherweise doch bei den Weltmeisterschaften der Schwimmer im russischen Kasan (24. Juli bis 9. August) starten. Das berichtete das Internetportal des Sportsenders ESPN am Dienstag. Eigentlich war der 29-Jährige bereits aus dem US-Kader für die WM gestrichen worden.

Michael Phelps war aus dem US-Kader für die WM bereits gestrichen
© getty
Michael Phelps war aus dem US-Kader für die WM bereits gestrichen

Der 18-malige Olympiasieger Phelps war im vergangenen Jahr vom US-Schwimmverband wegen einer Autofahrt unter Alkoholeinfluss für die Dauer von sechs Monaten für internationale Wettbewerbe gesperrt worden, Anfang April darf Phelps wieder antreten.

Wegen des Verkehrsdelikts hatte er von einem Gericht eine einjährige Bewährungsstrafe erhalten. Schon vor zehn Jahren hatte Phelps wegen eines ähnlichen Vergehens ebenfalls eine Bewährungsstrafe kassiert.

"Es ist kompliziert, aber es gibt Möglichkeiten, dass es doch klappen könnte", sagte Chuck Wielgus, Exekutivdirektor des US-Verbandes. Er hat bereits Gespräche mit Phelps geführt, die endgültige Entscheidung über dessen WM-Start treffen Teamchef Frank Busch und der Verbandsvorstand.

Phelps will nach Ablauf seiner Sperre erstmals wieder beim Meeting in Mesa/Arizona (15. bis 18. April) antreten.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.