Spaß bei Schwimmstar Phelps zurück

"Fühle mich wieder wie ich selbst"

SID
Freitag, 06.02.2015 | 14:38 Uhr
Michael Phelps scheint sich wieder voll aufs Schwimmen zu konzentrieren
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Superstar Michael Phelps hat nach seiner Alkoholfahrt offenbar die Kurve gekriegt und konzentriert sich wieder voll und ganz auf das Schwimmen. "In letzter Zeit habe ich mich im Wasser so gut wie selten zuvor gefühlt. Das Training, die Atmosphäre, das hat Spaß gemacht".

Das teilte der 29-jährige Amerikaner bei seinem Besuch auf der Sportartikelmesse ISPO in München nach seinem Alkohol-Fauxpas mit.

Der Rekord-Olympiasieger war im vergangenen Jahr vom US-Schwimmverband wegen einer Autofahrt unter Alkoholeinfluss für internationale Wettbewerbe gesperrt worden, in einem Monat darf Phelps wieder antreten.

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Die Vorbereitungen laufen bislang nach Wunsch. "Ich hatte schon lange nicht mehr dieses Gefühl im Becken. Ich fühle mich wieder wie ich selbst", so Phelps.

In der Vergangenheit habe er in der Trainingsarbeit Fehler gemacht. "Ich versuche jetzt, wieder eine Grundfitness aufzubauen", sagte der 18-malige Olympiasieger Phelps: "Ganz ehrlich, von 2009 bis 2012 hatte ich keine wirkliche Basis, sondern habe nur davon gezehrt, was ich all die Jahre zuvor aufgebaut hatte. Am Ende ging mir dann der Saft aus."

Phelps war wegen des Verkehrsdelikts von einem Gericht zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der Ausnahmeschwimmer hatte schon vor zehn Jahren wegen eines ähnlichen Vergehens eine Bewährungsstrafe kassiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung