Kurzbahn-Weltcup in Singapur

Zweiter Podestplatz für Biedermann

SID
Samstag, 01.11.2014 | 13:03 Uhr
Paul Biedermann holte sich seinen zweiten Podestplatz in der Wintersaison
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Deutschlands Schwimmstar Paul Biedermann kommt auf der 25-m-Bahn langsam in Fahrt. Zum Auftakt des Kurzbahn-Weltcups in Singapur schlug der Weltmeister über 400 m Freistil hinter dem Australier David McKeon (3:38,54) und Myles Brown aus Südafrika (3:39,11) nach 3:40,43 Minuten als Dritter an.

Für den 28-jährigen Hallenser war es der zweite Podestplatz der Wintersaison. Biedermann geht am Sonntag über seine Weltrekordstrecke 200 m Freistil an den Start.

Steffen Deibler und Christian Diener steuerten drei weitere Podestplätze für das deutsche Quartett auf der siebten und letzten Station der Weltcup-Serie bei. Der Hamburger Deibler musste sich am Samstagabend (Ortszeit) über 100 m Freistil mit 47,13 Sekunden nur knapp dem Russen Sergei Fessikow (47,02) geschlagen geben.

Über 50 m Schmetterling schlug der Weltrekordhalter nach 22,56 Sekunden hinter 200-m-Olympiasieger Chad le Clos aus Südafrika (21,98) erneut als Zweiter an. Rückenspezialist Christian Diener (Potsdam) wurde über 100 m Rücken Dritter (50,96).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung