Freitag, 13.12.2013

Kurzbahn-EM in Herning

Wallburger als Zweiter ins Finale

Tim Wallburger hat sich bei der Kurzbahn-EM in Herning über 400 m Lagen mit der zweitbesten Vorlaufzeit für das Finale am Freitagnachmittag empfohlen. Am Morgen nach seinem enttäuschenden siebten Platz über 400 m Freistil schlug der Berliner nach starken 4:06,56 Minuten neun Hundertstelsekunden hinter dem Ungarn David Verraszto an.

Tim Wallburger präsentierte sich über 400 m Lagen in starker Form
© getty
Tim Wallburger präsentierte sich über 400 m Lagen in starker Form

Auch sein Nationalmannschaftskollege Jacob Heidtmann (Elmshorn) qualifizierte sich mit 4:10,94 Minuten als Zehnter für diesen Endlauf. "Die Zeit war top", befand Wallburger, der für das Finale mit dem deutschen Rekord liebäugelt: "Vielleicht habe ich einfach einen Tag gebraucht, um reinzukommen in die EM."

Zwei weitere Final-Tickets buchten Caroline Ruhnau (Essen/2:23,89) als Siebte und Vanessa Grimberg (Stuttgart/2:24,45) als Zehnte über 200 m Brust. Die deutsche 4x50-m-Mixed-Lagen-Staffel zog nach 1:40,73 Minuten als Fünfte in das Rennen der besten Zehn ein. Darüber hinaus erreichten Christian Diener (Potsdam) über 50 m Rücken, Dorothea Brandt (Essen) über 50 m Schmetterling, Julia Leidgebel (Dortmund) und Theresa Michalak (Halle/Saale) über 100 m Lagen sowie Damian Wierling (Essen) und Maximilian Oswald (Berlin) über 100 m Freistil die Halbfinals am Nachmittag.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.