Schwimmen

"I'm done": Phelps schließt Comeback aus

SID
Michael Phelps (r.) bei einem Schwimmtraining von Jugendlichen im Rahmen der Laureus-Awards
© getty

Der zurückgetretene Schwimm-Superstar Michael Phelps schließt ein Comeback im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro kategorisch aus.

"I'm done - ich bin damit fertig", sagte der 18-malige Olympiasieger aus den USA bei einem Training mit Jugendlichen in einer Favela der Zuckerhut-Metropole am Rande der Laureus World Sports Awards.

"Es war eine großartige Karriere. Im Rückblick kann ich sagen, dass ich alles erreicht habe, was ich wollte", sagte der 27-Jährige, der bei den Spielen in London 2012 noch einmal vier Goldmedaillen gewonnen hatte. 2004 hatte Phelps in Athen sechs Siege geholt und vier Jahre später in Peking mit achtmal Gold Sportgeschichte geschrieben. Nur 2000 bei seinem Debüt in Sydney war der damals 15-Jährige ohne Medaille geblieben.

Am Montag war die "Baltimore Rocket" mit dem südafrikanischen Olympiasieger Chad Le Clos und dem sechsmaligen brasilianischen Paralympics-Sieger Daniel Dias in der Favela Rocinha zu Gast und zog mit Jugendlichen einige Bahnen im örtlichen Pool.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung