Schwimmen

Britta Steffen Kurzbahn-Weltmeisterin

SID
Freitag, 14.12.2012 | 18:27 Uhr
Britta Steffen nach dem Finale der 100 Meter Freistil in Istanbul
© Getty

Schwimmerin Britta Steffen hat die Goldmedaille über 100 Meter Freistil bei der Kurzbahn-WM in Istanbul gewonnen.

Die Weltjahresbeste schwamm am Freitag 52,31 Sekunden und gewann damit vor der Amerikanerin Megan Romano und Tang Yi aus China. Es war der erste deutsche WM-Titel über diese Strecke seit der Einführung von Kurzbahn-Weltmeisterschaften 1993.

"Ich bin sehr glücklich, dass mir das gelungen ist und ich hier gewinnen konnte. Es ist zwar keine Glanzzeit, aber man kann nur die schlagen, die da sind. Deswegen bin ich sehr stolz auf mich", sagte Steffen, die alle acht Weltcup-Rennen dieser Saison gewonnen hatte.

Deutsche Schwimmer mit drei Medaillen

In der Lagen-Staffel über 4 x 100 Meter hatte sie am Abend eine weitere Medaillenchance. Steffen tritt in Istanbul am Wochenende noch über die 50 Meter Freistil an. Im Jahr 2000 hatte sie bei ihrer ersten und bislang einzigen Teilnahme an einer Kurzbahn-WM Platz zwei mit dem Freistil-Quartett über 4 x 100 Meter belegt.

Steffens Teamkollegin Daniela Schreiber aus Halle/Saale schlug in 53,05 als Vierte an. Nach Platz zwei von Steffens Freund Paul Biedermannüber die 200 Meter Freistil und Bronze durch die Männer-Staffel über 4 x 200 Meter war Steffens Gold die dritte deutsche WM-Medaille von Istanbul.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung