Große Ehre für frühere Schwimmerin

Schwimm-Olympiasiegerin Hase in Hall of Fame

SID
Mittwoch, 29.08.2012 | 17:53 Uhr
Die ehemalige Schwimmerin Dagmar Hase wurde in die Hall of Fame aufgenommen
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Große Ehre für die deutsche Ex-Schwimmerin Dagmar Hase: Die Olympiasiegerin von Barcelona 1992 über 400 m Freistil erhält einen Platz in der Hall of Fame des Schwimmens.

Zusammen mit einstigen internationalen Stars wie Pieter van den Hoogenband oder der Russin Jana Klotschkowa wird die 42-Jährige am 11. Mai 2013 in Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida in die Ruhmeshalle aufgenommen.

Die heutige Trainerin beim SC Magdeburg hatte 1992 Olympia-Gold geholt und gewann zudem in ihrer Karriere fünfmal Silber und einmal Bronze. Ein große Geste brachte sie vor 18 Jahren in die Schlagzeilen.

Dagmar Hase hatte bei der WM 1994 in Rom auf ihren Startplatz im 200 Meter Finale zugunsten von Franziska van Almsick verzichtet und damit der Favoritin, die im Vorlauf getrödelt hatte, den Weltmeistertitel ermöglicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung