Schwimmen

Fair-Play-Preis für Norwegens Schwimm-Team

SID
Das norwegische Schwimmteam ist während der Schweigeminute für Dale Oen sichtlich berührt
© spox

Die norwegische Schwimm-Mannschaft hat bei der EM im ungarischen Debrecen den internationalen Fair-Play-Preis verliehen bekommen.

Die Auszeichnung ist eine Anerkennung für die Teilnahme des norwegischen Teams an der EM in Gedenken an ihren verstorbenen Kollegen Alexander Dale Oen. Norwegens Verbands-Präsident Per Rune Eknes nahm den Preis am Dienstag während des Finalabschnittes entgegen.

Dale Oen, der am Montag 27 Jahre alt geworden wäre, war am 30. April im Höhentrainingslager in Flagstaff im US-Staat Arizona an einem Herzstillstand gestorben. Im Vorjahr hatte Dale Oen über 100 Meter Brust als erster norwegischer Schwimmer den Weltmeistertitel errungen. Sein WM-Sieg ist eng verknüpft mit der größten Tragödie des Landes. Drei Tage zuvor hatte Anders Breivik in Dale Oens Heimat 77 Menschen getötet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung