Mit 73 Jahren an Krebsleiden

Viermaliger Olympiasieger Rose gestorben

SID
Sonntag, 15.04.2012 | 22:40 Uhr
Murray Rose gewann 1956 drei Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen
© imago
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der viermalige Schwimm-Olympiasieger Murray Rose ist am Sonntag im Alter von 73 Jahren verstorben. Rose erlag einem Krebsleiden.

Der Australier erlangte 1956 nationalen Heldenstatus, als er bei den Olympischen Spielen in Melbourne drei Goldmedaillen gewann. Vier Jahre später bei den Spielen in Rom ergatterte er eine Gold-, eine Silber- sowie eine Bronzemedaille.

"Sein Erfolg hat eine ganze Generation inspiriert. Wir sind mit unseren Gedanken und Gebeten bei seiner Familie und seinen engen Freunden", sagte der Präsident des australischen Schwimm-Verbands, David Urquhart.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung