Einen Monat nach der Vertragsauflösung

Ex-Bundestrainer Lange berät Mexiko

SID
Mittwoch, 25.01.2012 | 20:33 Uhr
Dirk Lange wurde 1999 in Deutschland zum Trainer des Jahres gekührt
© Getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Der frühere Bundestrainer Dirk Lange hat einen Monat nach seiner Vertragsauflösung beim Deutschen Schwimm-Verband (DSV) einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der 48-Jährige wird künftig als Berater für den mexikanischen Verband tätig sein.

Lange soll bei den Lateinamerikanern mit Blick auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro sowie der Heim-WM ein Jahr später eine schlagkräftige Mannschaft aufbauen.

Neben dieser Aufgabe wird Lange aber weiterhin einzelne Sportler wie den Südafrikaner Cameron van der Burgh oder Brustschwimmer Marco Koch aus Darmstadt betreuen.

Lange war Ende November von seinen Aufgaben beim DSV entbunden worden. Als Grund für die Trennung hatte der Verband unter anderem "die unterschiedliche Auffassung in der Frage der sportlichen Leitung" angegeben.

Zudem hatte das schwache Abschneiden der deutschen Schwimmer bei der WM im Sommer in Shanghai mit nur fünf Bronzemedaillen Langes Position geschwächt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung