Erster Start auf Paradestrecke

Schwimmstar Thorpe mit Schlappe über 200 m

SID
Samstag, 17.12.2011 | 17:48 Uhr
Ian Thorpe ist noch nicht in Form
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Australiens Schwimmstar Ian Thorpe hat auch beim ersten Start über seine einstige Paradestrecke 200 m Freistil nach seinem Comeback eine schwere Niederlage einstecken müssen.

Beim Langbahn-Meeting im italienischen Riccione landete der fünfmalige Olympiasieger in indiskutablen 1:51,51 Minuten nur auf dem zehnten Platz.

Sieger Sebastiaan Verschuren aus den Niederlanden schlug nach 1:48,20 Minuten an. Bereits am Freitag war Thorpe über 100 m Freistil als 16. hinterhergeschwommen.

Thorpe hinterher

Der 29 Jahre alte Thorpe peilt bei seinem Comeback nach fünf Jahren Wettkampfpause die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2012 in London an. Realistische Chancen hat er dabei wohl nur über 200 m Freistil.

Thorpes Bestzeit über die vier langen Bahnen liegt seit seinem WM-Gold 2001 in Fukuoka bei 1:44,06 Minuten, damals Weltrekord. Die aktuelle Weltbestmarke stellte Paul Biedermann mit 1:42,00 bei der WM 2009 in Rom in der Ära der High-Tech-Anzüge auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung