Schwimmen

Steffen und Biedermann führen EM-Aufgebot an

SID
Paul Biedermann und Britta Steffen führen das DSV-Aufgebot zur EM an
© Getty

Die deutschen Schwimm-Stars Paul Biedermann und Britta Steffen führen das Aufgebot des DSV für die Kurzbahn-Europameisterschaften im polnischen Stettin (8. bis 11. Dezember) an.

Zum 24-köpfigen Aufgebot des DSV gehören auch sechs Debütanten, darunter der 18 Jahre alte Cottbuser Christian Diener, der bei den deutschen Meisterschaften am Wochenende in Wuppertal die Titel über 50, 100 und 200m Rücken holte.

Doppelolympiasiegerin Steffen hatte sich vier Monate nach dem WM-Debakel in Shanghai bei der Kurzbahn-DM mit Jahresweltbestzeit über die 100m Freistil eindrucksvoll zurückgemeldet.

Ebenfalls im Aufgebot stehen die Hamburger Steffen und Markus Deibler, die bei der Kurzbahn-EM im vergangenen Jahr in Eindhoven drei beziehungsweise zwei Goldmedaillen auf Einzelstrecken sowie gemeinsam Gold in der Lagenstaffel geholt hatten. Zehnmal Gold, achtmal Silber und viermal Bronze lautete die imposante Bilanz des Deutschen Schwimm-Verbandes im letzten Jahr.

Das EM-Aufgebot im Überblick:

Männer: Paul Biedermann (SV Halle/Saale), Steffen Deibler, Markus Deibler (beide Hamburger SC), Tim Wallburger, Robin Backhaus, Tom Siara (alle SG Neukölln), Yannick Lebherz, Marco Koch (beide DSW 1912 Darmstadt), Christian Kubusch (SC Magdeburg), Stefan Herbst (SSG Leipzig), Christian Diener (PSV Cottbus 90), Eric Steinhagen (SG Essen), Jan-Philip Glania (SG Frankfurt)

Frauen: Britta Steffen, Dorothea Brandt (beide Neukölln Berlin), Daniela Schreiber, Theresa Michalak (beide SV Halle/Saale), Silke Lippok (SSG Pforzheim), Jenny Mensing (SC 1911 Wiesbaden), Isabelle Härle (SV Nikar Heidelberg), Daniela Götz (VfL Waiblingen), Franziska Hentke (SC Magdeburg), Paulina Schmiedel (SG Essen), Doris Eichhorn (Aqua Berlin)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung