Olympia mit Britta Steffen

Warnatzsch kündigt Großangriff in London an

SID
Dienstag, 13.09.2011 | 19:04 Uhr
Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen will 2012 in London nochmal richtig angreifen
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Trainer Norbert Warnatzsch hat einen Großangriff von Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen bei den Sommerspielen 2012 in London angekündigt.

"Wir werden in London noch mal voll angreifen. Nicht aus Hass oder aus Rache, Britta will eine sportliche Antwort geben", sagte Warnatzsch dem "Tagesspiegel". Damit dürften auch alle Spekulationen um einen möglichen Rücktritt der Weltrekordlerin vom Tisch sein.

Die 27-jährige Steffen wird sich erstmals nach ihrer Flucht nach dem enttäuschenden Abschneiden bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Shanghai am kommenden Freitag bei einer Pressekonferenz im Olympiastützpunkt Berlin öffentlich äußern.

Steffen hatte China nach ihrem 16. Platz im Vorlauf über 100 m Freistil geradezu fluchtartig verlassen und war dafür aus den Reihen des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) scharf kritisiert worden.

Alles zum Schwimmen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung