Kein Rücktritt von Steffen

Steffen erklärt WM-Flucht: "Peinlichkeit, Scham"

SID
Freitag, 16.09.2011 | 19:41 Uhr
Schwimmerin Britta Steffen hat ihre Flucht von der WM in Shanghai erklärt
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Leicester -
Bath

Britta Steffen hat alle Spekulationen über einen Rücktritt beendet und ihre fluchtartige Abreise von der WM in Shangai vor sieben Wochen erklärt.

"Was ich bei der WM erlebt habe, war Peinlichkeit, Schwäche und Scham. Ich habe nicht aus Egoismus gehandelt, sondern weil ich das Team nicht belasten wollte", sagte die Doppel-Olympiasiegerin bei einer Pressekonferenz am Freitagabend in ihrer Heimatstadt Berlin.

Einen Rücktritt schloss die 27-Jährige wie erwartet aus: "Ich muss Wettkämpfe schwimmen, ich will Wettkämpfe schwimmen. Wenn ich gesund durchkomme, kann ich wieder die alte Britta Steffen werden und bei Olympia eine Medaille gewinnen."

Als Grund für das desolate WM-Abschneiden mit Platz 16 im Vorlauf über 100 m Freistil gab Steffen eine zu starke Fokussierung im Training auf Kraftübungen an. "Ich sah aus wie ein kleiner Bodybuilder. Aber ich habe es nicht geschafft, das über die volle Strecke umzusetzen."

Alles zum Schwimmen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung