Grand-Prix

Michael Phelps holt sich zweiten Sieg

SID
Sonntag, 16.01.2011 | 11:23 Uhr
Michael Phelps war über die 100 m Rücken der Schnellste
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

US-Superstar Michael Phelps hat beim Schwimm-Grand-Prix im texanischen Austin seinen zweiten Sieg gefeiert und dabei seinen Rivalen Ryan Lochte in die Schranken gewiesen.

Der 14-malige Olympiasieger gewann das Rennen über 100 m Rücken in 54,14 Sekunden, während sein Landsmann Lochte nur Dritter (54,95) wurde.

"Das war gar nicht schlecht", sagte Phelps, der jedoch nach dem Rennen mit Ermüdungserscheinungen zu kämpfen hatte.

"Ich bin noch nicht fit"

"Meine Beine schmerzen, denn ich bin noch nicht richtig fit. Ich würde gerne weniger Müdigkeit verspüren, denn die WM und die Ausscheidungsrennen für Olympia stehen kurz bevor."

Über 200 m Brust verpasste der 24-Jährige erwartungsgemäß den Endlauf. Auf einen Start im B-Finale verzichtete der Ausnahmeschwimmer.

Bereits am Samstag hatte Phelps über 100 m Schmetterling (52,55) triumphiert, über 200 m Freistil jedoch eine herbe Niederlage kassiert.

"Es gibt noch einen Haufen Arbeit"

Dort hatte der fünffache Weltmeister von Rom mit einer indiskutablen Zeit von 1:55,04 Minuten das Finale deutlich verpasst und musste tatenlos mitansehen, wie dort ausgerechnet sein Rivale Lochte (1:49,25) gewann. Im B-Lauf siegte Phelps in ordentlichen 1:49,90 Minuten.

"Es gibt noch einen Haufen Arbeit. Aber sich hier mit diesen Jungs zu messen, gibt einem ein wenig mehr Feuer. Das ist das, was ich für dieses Jahr wollte", sagte Phelps, der nach achtmal Gold in Peking im Hinblick auf die Olympischen Sommerspiele in London im kommenden Jahr langsam unter Druck gerät.

Spekulationen über Comeback von Ian Thorpe

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung