Sonntag, 28.11.2010

Kurzbahn-EM in Eindhoven

Deibler vor viertem EM-Titel

Bei der Kurzbahn-EM in Eindhoven hat sich Steffen Deibler als Zweiter im Vorlauf für das Finale über 50m Schmetterling qualifiziert. Paul Biedermann zog auch in einen Endlauf ein.

Hofft auf seinen vierten Streich in Eindhoven: Steffen Deibler
© sid
Hofft auf seinen vierten Streich in Eindhoven: Steffen Deibler

Kurzbahn-König Steffen Deibler hat sich zum Abschluss der Schwimm-EM in Eindhoven über 50m Schmetterling als Vorlaufzweiter für sein viertes Gold in Stellung gebracht. In trauter Eintracht belegten Paul Biedermann über 200m Freistil und Freundin Britta Steffen über 50m Freistil jeweils Platz vier in ihren Vorläufen.

Deibler musste in 23,38 Sekunden nur dem Russen Andri Goworow (22,81) den Vortritt lassen. Für das Halbfinale qualifizierte sich auch der Neuköllner Benjamin Starke als Fünfter (23,63). Steigern müssen sich Steffen Deibler, Bruder Markus, Stefan Herbst und Christoph Fildebrandt in der Freistilstaffel nach dem fünften Rang im Vorlauf (1:28,03).

Über 200m Freistil lag Starke als Dritter (1:44,81) sogar vor Biedermann (1:44,93). Doppel-Weltmeister Biedermann erwartet ein "hartes Stück Arbeit", um seinen Titel erfolgreich zu verteidigen. Insbesondere der Russe Daniil Isotow (1:43,71) wird Biedermann alles abverlangen.

Steffen hofft über 50m Freistil auf "Bronze als Maximum"

Steffen hofft über 50m Freistil auf "Bronze als Maximum". Ihre 24,42 Sekunden waren die viertbeste Vorlaufzeit. Dorothea Brandt, die über 50 m Brust schon einen Titel gewonnen hat, kam als Fünfte (24,96) weiter. Daniela Schreiber (25,03) blieb als dritte Deutsche auf der Strecke.

Teenie Silke Lippok darf auf ihren ersten internationalen Einzel-Titel hoffen. Die 16-Jährige aus Pforzheim blieb im Vorlauf über 200m Freistil in 1:55,79 Minuten nur hinter der Niederländerin Femke Heemskerk (1:55,24).

Italiens Doppel-Weltmeisterin Federica Pelligrini, gegen die Lippok bei ihrem EM-Silberstreich im Sommer auf der langen Bahn in Budapest unterlag, verzichtete auf einen Start. Schreiber schaffte als Sechste (1:56,73) den Finaleinzug. Lisa Vitting (1:57,59) und Annika Bruhn (1:59,59) schieden aus.

Der Darmstädter Marco Koch zog über seine Paradestrecke 200m Brust als Zweiter (2:07,23) in den Endlauf ein. Dagegen verpasste Theresa Michalak über 400m Lagen als Neunte (4:39,72) ebenso knapp den Endlauf wie Jenny Mensing als Zehnte (2:08,34) über 200m Rücken.

DSV-Schwimmer mit weiteren Medaillenchancen

Bilder des Tages - 28. November
Das ist nicht der Number-One-Draft der Milwaukee Bucks aus dem Jahre 1953, sondern der Vortänzer der Seniorentanzgruppe. Trotz falscher Hüfte und dritter Zähne jubeln sie die Bucks zum Sieg
© Getty
1/7
Das ist nicht der Number-One-Draft der Milwaukee Bucks aus dem Jahre 1953, sondern der Vortänzer der Seniorentanzgruppe. Trotz falscher Hüfte und dritter Zähne jubeln sie die Bucks zum Sieg
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber.html
Verzweiflung am 18. Loch! Marc Farry überdenkt seine Berufswahl beim Handa Cup: "Ich hätte doch Lokomotivführer werden sollen!"
© Getty
2/7
Verzweiflung am 18. Loch! Marc Farry überdenkt seine Berufswahl beim Handa Cup: "Ich hätte doch Lokomotivführer werden sollen!"
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=2.html
Mark Webber lässt sich beim Festival of Speed von diesen weiblichen Geschöpfen trösten. Vettel ist zwar Weltmeister, aber der Australier hat gleich drei Frauen an seiner Seite
© Getty
3/7
Mark Webber lässt sich beim Festival of Speed von diesen weiblichen Geschöpfen trösten. Vettel ist zwar Weltmeister, aber der Australier hat gleich drei Frauen an seiner Seite
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=3.html
Vor der überschaubaren Fanmenge feiert sich Mark Hughes wie der Master of the Universe. Shrek (l.) muss sich vor Freude festhalten
© Getty
4/7
Vor der überschaubaren Fanmenge feiert sich Mark Hughes wie der Master of the Universe. Shrek (l.) muss sich vor Freude festhalten
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=4.html
Stuart Hooper (l.) von Bath sucht das Ei im Spiel gegen die London Wasps. Sein Kontrahent erleidet erste Anfälle von Klaustrophobie
© Getty
5/7
Stuart Hooper (l.) von Bath sucht das Ei im Spiel gegen die London Wasps. Sein Kontrahent erleidet erste Anfälle von Klaustrophobie
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=5.html
Michael Hill von den Victorian Bushrangers versucht's mit Multi-Tasking. Ball treffen und die Ratten der Lüfte bekämpfen
© Getty
6/7
Michael Hill von den Victorian Bushrangers versucht's mit Multi-Tasking. Ball treffen und die Ratten der Lüfte bekämpfen
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=6.html
Anthony Allen schüttelt seine prachtvolle Mähne nach seinem Touchdown für Georgia. Wie er unter dem Gewirr sehen konnte, wo die Endzone ist, muss noch geklärt werden
© Getty
7/7
Anthony Allen schüttelt seine prachtvolle Mähne nach seinem Touchdown für Georgia. Wie er unter dem Gewirr sehen konnte, wo die Endzone ist, muss noch geklärt werden
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.