Schwimmen

DSV hofft auf zwölf Olympia-Medaillen

SID
Die deutschen Hoffnungen ruhen 2012 auch auf Britta Steffen
© sid

Bei den Olympischen Spielen in London 2012 hofft der Deutsche Schwimm-Verband auf zwölf Medaillen. 2008 in Peking holten die DSV-Athleten fünfmal Edelmetall.

Der Deutsche Schwimm-Verband hat für Olympia 2012 in London ehrgeizige Ziele ausgegeben.

"Wir wollen zwölf Medaillen. Sechs im Pool, zwei im Freiwasser, drei beim Springen und eine beim Wasserball", sagte DSV-Leistungssportdirektor Lutz Buschkow am Rande der nationalen Kurzbahn-Meisterschaften in Wuppertal.

Damit würde der DSV seine Ausbeute im Vergleich zu Peking 2008 deutlich steigern.

Damals hatte Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen die einzigen beiden Medaillen der Becken-Schwimmer geholt.

Zudem holten die Springer zweimal Edelmetall, und Thomas Lurz gewann bei der Premiere der Langstreckler Bronze.

Steffen wahrt Chance auf zweiten Titel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung