Steffen-Rivalin Trickett kündigt Comeback an

SID
Mittwoch, 01.09.2010 | 17:07 Uhr
Lisbeth Trickett (r.) gewann Bronze bei der Schwimm-WM im letzten Jahr
© sid
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 1
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Die Australierin Lisbeth Trickett hat ihr Comeback angekündigt. Die Schwimmerin möchte bei den Olympischen Spielen 2012 in London mit Rivalin Britta Steffen um Medaillen kämpfen.

Australiens Schwimm-Star Lisbeth Trickett hat ihren Rücktritt vom Rücktritt erklärt und will bei den Olympischen Spielen 2012 in London ihrer großen Rivalin Britta Steffen einen Kampf liefern. "Ich kann es nicht erwarten, wieder ins Becken zu springen. Ich muss zugeben, dass ich es aufregend finde, wieder nach Chlor zu riechen", ließ die dreimalige Olympiasiegerin ihre Fans via Twitter wissen.

Zuvor hatte die 25-Jährige in einem Fernsehinterview ihre Comebackpläne ausgeplaudert, nachdem sie eigentlich im Dezember 2009 überraschend ihre Karriere für beendet erklärt hatte. Doch inzwischen hat die Freistilspezialistin wieder der Ehrgeiz gepackt. "Ich möchte wissen, wie schnell ich noch sein kann", sagte Trickett, die bei der WM 2009 in Rom im unterlegenen Schwimmanzug nur einmal Bronze mit der australischen 4x100-m-Lagenstaffel gewann.

Australiens Schwimm-Nationaltrainer reagiert gelassen

Australiens Schwimm-Nationaltrainer Leigh Nugent reagierte zurückhaltend auf die Rücktrittsankündigung eines der schillerndsten Stars der Szene. "Ich werde jetzt keine Vorhersagen treffen. Wir werden erst ihre Fortschritte abwarten, und vielleicht kann ich in zwölf Monaten verraten, ob ich zuversichtlich bin oder nicht", sagte Nugent.

Die achtmalige Weltmeisterin Trickett, die vor ihrer Heirat mit dem Schwimmer Luke Trickett den Namen Lenton trug, hatte sich in der Vergangenheit auf den kurzen Freistilstrecken packende Duelle mit Steffen geliefert. Die Berlinerin nimmt sich ebenfalls seit der WM 2009 in Rom eine Auszeit und wird erst bei der anstehenden Kurzbahn-Saison in den Wettkampfzirkus zurückkehren.

Drei Monate Sperre für Ryan Napoleon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung