Steffen wieder zurück

Schwimmerin Steffen gibt Comeback in Berlin

SID
Montag, 13.09.2010 | 10:27 Uhr
Britta Steffen steigt wieder ins Becken
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Nach einjähriger Wettkampfpause wird Britta Steffen Ende Oktober bei einem Wettkampf in Berlin wieder ins Becken steigen. "Ich bin hungrig", meinte die Doppel-Olympiasiegerin.

Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen wird nach einjähriger Wettkampfpause in ihrer Heimat Berlin erstmals wieder ins Becken steigen. "Ich bestreite meinen ersten Wettkampf am 30. und 31. Oktober beim Weltcup in Berlin", sagte die 26-Jährige dem kicker. Innerhalb der nächsten zwei, drei Wochen wolle sie wieder bei "100 Prozent sein". Steffen hatte wegen einer Viruserkrankung seit der WM 2009 in Rom keinen Wettkampf mehr bestritten.

"Ich bin hungrig", sagte die Lebensgefährtin von Doppel-Weltmeister Paul Biedermann: "Mir geht es einfach schlecht ohne das Schwimmen, da bin ich nur ein halber Mensch."

Ein positives Urteil fällte Steffen über die Leistungen der deutschen Schwimmer bei den Europameisterschaften in Budapest, die sie als Zuschauerin und Expertin der ARD auf der Tribüne verfolgt hatte. "Sowohl die Mädels als auch die Jungs haben sich dort sehr gut verkauft", sagte die Sportlerin des Jahres 2008: "Für mich befindet sich der deutsche Schwimmsport derzeit im Aufwind."

Steffen-RivalinTrickett kündigt Comeback an

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung