Schwimmen

Ex-Olympiasiegerin de Bruijn denkt an Comeback

SID
Inge de Bruijn holte bei den Olympischen Spielen in Athen Gold
© Getty

Am Rande der Schwimm-EM in Budapest hat die ehemalige Olympiasiegerin Inge de Bruijn eine Rückkehr in den Leistungssport nicht ausgeschlossen. "Ich fühle mit fit", so de Bruijn.

Die viermalige Schwimm-Olympiasiegerin Inge de Bruijn aus den Niederlanden plant sechs Jahre nach ihrem letzten Rennen bei Olympia in Athen möglicherweise ein Comeback.

"Ich möchte die Frage nach einer Rückkehr im Moment weder mit ja oder nein beantworten. Richtig ist, dass ich mich fit fühle", sagte De Bruijn am Rande der EM in Budapest.

Training aufgenommen

Die heimischen Medien werten ihre Aussage als Fingerzeig für ein Comeback.

Zudem soll de Bruijn zuletzt wieder intensiv das Training aufgenommen haben. De Bruijn wird am 24. August 37 Jahre alt. Bei einer Rückkehr würde sie wohl über 50m Freistil starten.

Dass eine Rückkehr im höheren Schwimm-Alter erfolgreich sein kann, hatte die Amerikanerin Dara Torres eindrucksvoll bewiesen. Bei Olympia 2008 in Peking hatte Torres im Alter von 41 Jahren über 50m Freistil mit einer Hundertstelsekunde Rückstand auf Britta Steffen Silber gewonnen und damit als älteste Schwimmerin überhaupt eine Medaille geholt.

DSV: Entscheidung über Lange vertagt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung