Deutsches Synchronduett auf Platz zwölf

SID
Sonntag, 08.08.2010 | 12:16 Uhr
Für Edith Zeppenfeld und Wiebke Jeske verlief die EM enttäuschend
© sid
Advertisement
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Tag 2
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Tag 3
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 3
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Viertelfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 4
Premier League Darts
Premier League: Berlin
NHL
Islanders @ Maple Leafs
NBA
Clippers @ Warriors
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Halbfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Viertelfinale
Six Nations
Frankreich -
Italien
NBA
Timberwolves @ Rockets
Six Nations
Irland -
Wales
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Finale
Six Nations
Schottland -
England
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Halbfinale
King Of Kings
King of Kings 54
Pro14
Scarlets -
Ulster
NBA
Magic @ 76ers
World Championship Boxing
Srisaket Sor Rungvisai vs Juan Francisco Estrada
NHL
Oilers @ Kings
Premiership
London Irish -
Worcester
Premiership
Saracens -
Leicester
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
NBA
Lakers @ Heat
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale

Mit einem ernüchternden zwölften Platz mussten sich die Flensburger Synchronschwimmerinnen Edith Zeppenfeld und Wiebke Jeske bei der EM in Ungarn zufrieden geben.

Die Flensburger Synchronschwimmerinnen Edith Zeppenfeld und Wiebke Jeske mussten sich bei der EM in Budapest in ihrem ersten Finale mit dem zwölften und letzten Platz (80,300 Punkte) begnügen.

Ein Sonderlob bekam das Duett trotzdem von Christa Thiel. "Der Finaleinzug war ein Erfolg für die Fachsparte und auch mit Blick auf Olympia 2012 in London wichtig", sagte die Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV).

Das Maß aller Dinge war einmal mehr Natalia Ischtschenko. Die Russin verwies mit ihrer Partnerin Swetlana Romaschina (97,700) die Teams aus Spanien (96,700) und der Ukraine (93,400) auf die Plätze zwei und drei. Für Ischtschenko war es der dritte EM-Titel in Budapest.

EM-Gold an Russin Ischtschenko

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung