Schwimmen

Biedermann im Schongang, 1. Titel für Lebherz

SID
Mittwoch, 30.06.2010 | 17:52 Uhr
Paul Biedermann wurde Vierter über 400 Meter Freistil
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Yannick Lebherz und Annika Mehlhorn haben sich bei der Schwimm-DM in Berlin die ersten Titel gesichert. Paul Biedermann zog im Schongang ins Finale über 400m Freistil ein.

Yannick Lebherz (Darmstadt) und Annika Mehlhorn (Frankfurt) haben sich zum Auftakt der Schwimm-DM in Berlin die ersten Titel gesichert.

Der deutsche Rekordhalter Lebherz setzte sich über 400m Lagen in 4:16,77 Minuten vor dem Hamburger Morten Ahme (4:24,43) und dem Hallenser Maximilian Krüger (4:28,32) durch und unterbot dabei die Norm für die EM in Budapest (4. bis 15. August) um 82 Hundertstelsekunden.

Mehlhorn triumphierte über die halbe Lagendistanz in 2:14,93 Minuten vor Theresa Michalak (Halle/2:15,42) und Katharina Schiller (Waiblingen/2:15,44), verpasste jedoch die EM-Qualifikation.

Doppel-Weltmeister Paul Biedermann zog unterdessen mit angezogener Handbremse ins Finale über 400m Freistil ein. Der 23-Jährige schlug im Vorlauf in 3:56,40 Minuten zwar nur als als Viertschnellster an, dennoch gilt der Hallenser im Endlauf am Samstag als haushoher Favorit auf den Sieg. Biedermann geht in Berlin zudem noch über 100 und 200m Freistil als Titelverteidiger an den Start.

Biedermann schont Kräfte

"Ich bin nicht volle Kraft geschwommen. Wichtig war nur, ins Finale zu kommen", sagte Biedermann. Den Vorlauf gewann der Berliner Robin Backhaus in 3:56,29 Minuten.

In Topform präsentierte sich unterdessen der Hamburger Steffen Deibler. Der Kurzbahn-Weltrekordler unterbot bei seinen Vorlaufsiegen über 50m Freistil (22,18) und 50m Schmetterling (23,52) die geforderte Normen für die EM in Budapest (4. bis 15. August). Dies gelang bei den Frauen auch der Berlinerin Dorothea Brandt über 50m Freistil in 25,05 Sekunden.

Zum siebten Mal in Folge gehen die deutschen Schwimmer in Berlin auf Titeljagd. Über 480 Aktive aus 150 Vereinen küren in 30 Entscheidungen die deutschen Meister und kämpfen gleichzeitig um die Tickets für die EM.

Allerdings musste der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) prominente Absagen wie die von Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen und von Vizeweltmeister Helge Meeuw verkraften.

Biedermann will Triple verteidigen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung