Schwimmen

Sperre von Hardy wird nicht verdoppelt

SID
Freitag, 21.05.2010 | 19:06 Uhr
Jessica Hardy wurde bei den US-Trials zu Olympia 2008 des Dopings überführt
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

US-Schwimmerin Jessica Hardy bleibt von einer längeren Doping-Sperre verschont. Der CAS wies einen WADA-Antrag auf Verdoppelung von Hardys Ein-Jahres-Sperre zurück.

Die Dopingsperre gegen Schwimm-Weltrekordlerin Jessica Hardy aus den USA wird nicht verlängert. Der Internationale Sportgerichtshof CAS wies einen Antrag der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA auf Verdopplung der Ein-Jahres-Sperre ab.

Hardy, Kurzbahn-Weltrekordlerin über 50-m-Brust, war 2008 bei den US-Trials für die Olympischen Spiele positiv auf Clenbuterol getestet und zunächst für zwei Jahre gesperrt worden. Später reduzierte das amerikanische Schiedsgericht AAA die Sperre, die Hardy zwischen dem 1. August 2008 und dem 31. Juli 2009 verbüßt hat. Gegen diese Entscheidung legte die WADA Protest ein, ohne Erfolg.

Phelps beim Saisonauftakt mit Doppelsieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung