Schach

Carlsen fürchtet Hacker-Angriffe

SID
Magnus Carlsen sorgt sich vor Hackern

Der norwegische Schach-Weltmeister Magnus Carlsen fürchtet im Vorfeld seines Titelduells gegen den Russen Sergei Karjakin vom 11. bis 30. November in New York gezielte Hacker-Angriffe. Carlsens Manager Espen Agdestein sagte der Zeitung Verdens Gang, dass der Titelverteidiger im Vorfeld der WM all seine Computer mit den höchstmöglichen Sicherheitsmaßnahmen versehen hat.

Agdestein sprach gegenüber dem Blatt sogar von "Pentagon-Sicherheit" und erklärte: "Es geht immerhin um den Weltmeister-Titel, da wollen wir so gut geschützt sein, wie es eben möglich ist. Es ist natürlich ganz entscheidend, dass kein Fremder Zugang zu unseren Analysen bekommen kann."

Magnus Carlsen hält den Weltmeister-Titel seit 2013. Herausforderer Karjakin hatte seine Finalteilnahme im März dieses Jahres bei einem Turnier mit insgesamt acht Topspielern in Moskau erkämpft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung