Kandidatenturnier, Runde 14

Karjakin holt sich den Sieg

Von SPOX
Montag, 28.03.2016 | 18:44 Uhr
Sergey Karjakin gewann das Kandidatenturnier und trifft im November auf Magnus Carlsen
© getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

In der letzten Runde des Kandidatenturniers gewann Sergey Karjakin das direkte Duell gegen Fabiano Caruana und ist nun alleiniger Turniersieger mit 8,5 aus 14. Alle anderen Partien endeten remis.

Fabio Caruana - Sergey Karjakin 0:1

In der Partie des Tages hatte Sergey Karjakin mit Weiß die angenehme Ausgangslage, dass ihm sowohl ein Unentschieden als auch ein Gewinn gegen Caruana zum Turniersieg ausreichte, solange Anand seine Partie nicht gewinnen würde. Caruana hingegen musste gegen Karjakin gewinnen und gab sein Bestes: Er wählte eine komplexe Eröffnung - die Sizilianische Verteidigung - und setzte das Brett in Flammen. Doch Karjakin verteidigte auch diese Partie sehr gut, bis Caruana in Zeitnot den entscheidenden Fehler beging.

Die Partie im RE-LIVE

Karjakin ergriff diese Gelegenheit und opferte einen Turm. Mit Dame, Läufer und Turm war der Angriff auf den König so stark, dass Caruana nach nur fünf Zügen aufgeben musste.

Damit ist Karjakin der Gewinner des Kandidatenturniers und wird am 11. November 2016 gegen den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen das Match um den Weltmeistertitel in New York spielen.

Viswanathan Anand - Peter Svindler 0,5:0,5

Svidler entschied sich frühzeitig, die Hauptvariante zu verlassen und die Schachpartie außerhalb der analysierten Theoriepfade zu spielen. Mit einem Läuferpaar und einer offenen Stellung hatte Svidler sogar gute Möglichkeiten. Doch Anand tauschte die Damen und die Partie endete nach 35 Zügen unentschieden.

Levon Aronian - Hiraku Nakamura 0,5:0,5

Ganz anders lief die Partie zwischen Hikaru Nakamura und Levon Aronian. Beide Spieler sind bekannt dafür, dass sie sehr scharf und komplex spielen. Obwohl beide Spieler keine Chancen auf den Turniersieg hatten, gaben sie sich keine Blöße.

Nakamura nahm das Bauernopfer von Aronian auf b7 an und musste dann zulassen, dass die schwarzen Figuren am Damenflügel das Spiel dominierten. Im Verlauf des Kampfes tauschten sich immer mehr Figuren ab und Aronian gewann den Bauern zurück. Damit endete diese Partie nach 33 Zügen remis.

Anish Giri - Veselin Topalov 0,5:0,5

In der Partie wählte Anish Giri gegen Vesilin Topalov eher eine ruhigere Eröffnung, die sich dann im Laufe der Partie zu einem sehr komplexen Mittelspiel entwickelt hat. Ohne die Damen am Brett, reichte der Angriff von Giri allerdings nicht aus, um die Partie für sich zu entscheiden.

Die Partie endete nach 29 Zügen remis mit dreimaliger Zugwiederholung und der junge Niederländer beendete das Turnier mit 14 Unentschieden aus 14 Partien.

Endstand nach 14 Spieltagen:

1. Sergey Karjakin (RUS): 8,5/13

2. Fabiano Caruana (USA): 7,5/13

3. Viswanathan Anand (IND): 7,5/13

4. Peter Svidler (RUS): 7/13

5. Levon Aronian (ARM): 7/13

6. Anish Giri (NED): 7/13

7. Hiraku Nakamura (USA): 7/13

8. Veselin Topalov (BUL): 4,5/13

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung