Rugby

Wird Rennie neuer Südafrika-Coach?

SID
Dave Rennie gilt als Favorit auf den Trainerposten der Südafrikaner

Mit den Chiefs sorgte Dave Rennie 2012 und 2013 mit dem Gewinn der neuseeländischen Meisterschaft für ordentlich Aufsehen. Jetzt könnte er zu einem Big Player wechseln. Offenbar ist Dave Rennie als Nationaltrainer Südafrikas im Gespräch.

Die Springboks haben das Rugby-Jahr 2016 mit einer Siegquote von gerade einmal 33 Prozent beendet. Zu wenig für die Verbandsspitze. Deshalb könnte Allister Coetzee seinen Posten nach nur einem Jahr wohl wieder verlieren. Mit Dave Rennie steht der Favorit laut dem Rapport bereits fest.

Erlebe ausgewählte Rugby-Events Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Für Rennie, der mit den Chiefs zwei Mal Meister wurde, wäre das ein großer Aufstieg. Allerdings hat er bereits einen Vorvertrag bei den Glasgow Warriors mit Beginn der Saison 2017/18 unterschrieben. Zu diesem Zeitpunkt wechselt der bisherige Glasgow-Trainer Gregor Townsend zur schottischen Nationalmannschaft.

Das Aus von Coetzee scheint dagegen beschlossen. Es stellt sich nur die Frage nach dem Zeitpunkt. Da der südafrikanische Verband in finanziellen Schwierigkeiten steckt, könnte eine Entlassung an einer möglichen Abfindung scheitern.

Alle Rugby-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung