Rugby

Ex-All-Blacks freigesprochen

Von SPOX
Joe Rokocoko wurde für unschuldig erklärt

Die Racing-92- und ehemaligen neuseeländischen Nationalspieler Dan Carter und Joe Rokocoko wurden vom französischen Rugby-Verband (FRF) von ihren Doping-Vorwürfen freigesprochen. Das berichtet L'Equipe. Dem Duo wurde vorgeworfen, verbotene Corticosteroide eingenommen zu haben.

Die Unschuld der beiden Spieler wurde am Samstag von der medizinischen Kommission der FRF bestätigt.

Erlebe Rugby Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Carter und Rokocoko hatten im Juni nach dem Top-14-Finale in Barcelona Urinproben abgegeben, die Corticosteroide enthielten.

Corticosteroide können entzündungshemmend wirken und sind nur dann erlaubt, wenn ein Spieler über eine entsprechende Sondergenehmigung verfügt.

Alle Infos zum Rugby

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung