Radsport

Königsetappe mit dramaturgischer Schwäche

SID
Dienstag, 20. Juli 2010: 16. Etappe: 199,5 km von Bagneres-de-Luchon nach Pau

Peyresourde, Aspin, Tourmalet, Aubisque. Die zentrale Pyrenäen-Etappe bietet alles auf, was Rang und Namen hat. Im Kampf um das Bergtrikot wird an diesem Tag eine Entscheidung fallen.

Vier Pässe, die Radsport-Liebhabern das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Nacheinander werden der Col de Peyresourde, Col d'Aspin, Col du Tourmalet und Col d'Aubisque überquert. Von den reinen Zahlen her der schwerste Tagesabschnitt, die Königsetappe.

Die Streckenführung hat nur eine kleine, aber feine dramaturgische Schwäche: Vom Gipfel des Aubisque bis ins Ziel sind es noch gut 60 Kilometer, überwiegend bergab. Genügend Zeit für Abgehängte, wieder Anschluss zur Spitze zu finden.

Entscheidung in der Bergwertung

Während im Gesamtklassement keine großen Veränderungen zu erwarten sind, wird heute wohl die Entscheidung im Kampf um das Bergtrikot fallen. Satte 90 Zähler sind maximal zu ergattern.

Grund genug also für Anthony Charteau, Jerome Pineau und Christophe Moreau, sich in einer frühen Ausreißergruppe aus dem Staub zu machen.

Daten und Fakten zur 16. Etappe

Start

11.40 Uhr

Länge

199,5 km

Einordung

Hochgebirge

Bergwertungen

vier

Sprintwertungen

zwei

Wichtigkeit Gelbes Trikot

Wichtigkeit Grünes Trikot

Wichtigkeit Bergtrikot

Wichtigkeit Weißes Trikot

SPOX-Tipps für den Etappensieg

Edvald B. Hagen, Rafael Valls, Vasil Kiryienka
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung