Radsport

Gegen Wind, Hitze und Ausreißer

SID
Donnerstag, 15. Juli 2010: 11. Etappe: 184,5 km von Sisteron nach Bourg-les-Valence

Nach den Alpen-Strapazen der vergangenen Tage können die Klassementfahrer auf der elften Etappe mal wieder einen Gang raus nehmen. Auf dem Weg nach Bourg-les-Valence werden die Sprinterteams versuchen, ihren schnellen Männern einen weiteren Massensprint vorzubereiten.

Schleck, Contador und Kollegen werden nach den letzten Tagen erstmal tief durchschnaufen, wenn sie einen Blick auf das Profil der Etappe werfen.

Mit dem Col de Cabre ist nur ein Hindernis der dritten Kategorie zu bewältigen. Und das kommt auch noch relativ früh am Tag. Bereits nach 56,5 Rennkilometern haben die Fahrer den Gipfel des Hügels überwunden.

Wer kam am besten über die Alpen?

Am Cabre wird sich wohl wieder eine Fluchtgruppe auf den Weg machen. Durch die brütende Hitze und den Gegenwind im Tal der Drome werden die Ausreißer allerdings wenig Chancen auf eine Soloankunft haben.

Denn eins ist klar: Die Sprinterteams werden wieder danach lechzen, ihren schnellen Männern den Weg für einen Massensprint zu bereiten.

Dabei wird es spannend zu beobachten sein, wer in den Alpen am meisten Substanz gelassen und wer bei der Quälerei über die steilen Rampen am wenigsten Endschnelligkeit eingebüßt hat.

Daten und Fakten zur 11. Etappe

Start

12.55 Uhr

Länge

184,5 km

Einordung

Flachetappe

Bergwertungen

eine

Sprintwertungen

zwei

Wichtigkeit Gelbes Trikot

Wichtigkeit Grünes Trikot

Wichtigkeit Bergtrikot

Wichtigkeit Weißes Trikot

SPOX-Tipps für den Etappensieg

Mark Cavendish, Edvald B. Hagen, Robbie McEwen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung