Radsport

Die Ruhe vor dem Sturm

Von Torsten Adams
Freitag, 24. Juli 2009, 19. Etappe: 178 km von Bourgoin-Jallieu nach Aubenas

Die Tour de France neigt sich dem Ende zu. Aber auf der 19. Etappe wollen sich noch einmal die Fahrer hervortun, die bis dato noch keinen Etappensieg verzeichnen konnten.

Diese sogenannte "etape de transition", eine Übergangsetappe zwischen Zeitfahren und Schlussakkord am Mont Ventoux, ist maßgeschneidert für mutige Ausreißer.

Von Bourgoin-Jallieu geht es über 178 Kilometer ins Etappenziel nach Aubenas. Der Tagesabschnitt ist zu Beginn leicht wellig.

Col de l'Arenier als letzter Prüfstein

Nach rund 60 Kilometern bietet sich den Pedaleuren eine tellerflache Strecke, bis es 30 Kilometer vor dem Ziel in den Anstieg zum Col de l'Arenier geht, einem Berg der zweiten Kategorie. Vom Gipfel folgen 16 Kilometer Abfahrt bis in die Kreisstadt der Ardeche.

Die Favoriten auf das Gesamtklassement werden sich heute darauf konzentrieren, sturzlos durchzukommen und so wenige Körner wie möglich zu vergeuden, denn morgen folgt der Showdown am Mont Ventoux.

Ideale Bedingungen also für angrifflustige Fahrer, die die letzte Chance nutzen wollen, sich in Szene zu setzen.

Daten und Fakten zur 19. Etappe

Start

12.50 Uhr

Länge

178 km

Einordung

Flachetappe

Bergwertungen

3 (2 x Kat.4; 1 x Kat.2)

Sprintwertungen

2 (km: 33; 141)

Wichtigkeit Gelbes Trikot

Wichtigkeit Grünes Trikot

Wichtigkeit Bergtrikot

Wichtigkeit Weißes Trikot

SPOX-Tipps für den Etappensieg

Niki Terpstra, Thomas Voeckler, Leonardo Duque
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung