Radsport

Tour de France 2019: Heute 1. Ruhetag, Pause - wann geht es weiter?

Von SPOX
Die Tour de France 2019 legt heute den ersten Ruhetag ein.

Nach zehn Renntagen in Serie macht die Tour heute erstmals Pause. Wann es mit der nächsten Etappe weitergeht, erfahrt ihr bei SPOX.

Tour de France 2019: Wann geht es weiter mit der 11. Etappe?

Nach der gestrigen Ankunft in Albi haben die Fahrer heute erstmals Pause und Zeit, die müden Knochen ein wenig auszuruhen.

Am morgigen Mittwoch, den 17. Juli, geht es dann von Albi aus nach Toulouse weiter. Die Tour-Verantwortlichen haben den Fahrern einen Gefallen getan und für morgen eine Flachetappe durch den heißen Süden Frankreichs terminiert.

In der ersten Hälfte der Etappe warten zwar noch zwei Berge der dritten und vierten Kategorie auf die Fahrer, ab dann wird es jedoch flach.

Tour de France 2019: Wann ist der nächste Ruhetag?

Der zweite und finale Ruhetag wartet am Montag, den 22. Juli, auf die Fahrer. Der zweite Ruhetag kennzeichnet gleichzeitig auch das Ende der Pyrenäen. Nach dem Ruhetag geht es weiter in die Alpen.

In den letzten sechs Etappen bis zur Zielankuft in Paris könnte sich das Gesamtklassement in den schweren Bergetappen noch einmal komplett durchmischen.

Tour de France 2019 im TV, Livestream und Liveticker sehen

Die diesjährige Frankreich-Rundfahrt wird von der ARD und von Eurosport übertragen. Die ARD startet ihre Übertragung meist einige Minuten vor Rennstart auf ihrem Tochtersender One, ehe sie zum Finale auf den Hauptsender wechselt. Auch Eurosport zeigt die gesamte Etappe live.

Darüber hinaus könnt ihr das Rennen auch im Livestream der ARD vefolgen, genau wie im kostenpflichtigen Eurosport Player.

Wer keine Möglichkeit hat, die Etappe im TV oder Livestream zu verfolgen, kann das gesamte Geschehen auch im SPOX-LIVETICKER verfolgen.

Tour de France: Gesamtwertung nach zehn Etappen

Die zehnte Etappe brachte einige Veränderungen im Gesamtklassement mit sich: Hinter dem Führenden, Julian Alaphilippe, liegt jetzt Titelverteidiger Geraint Thomas mit 1:12 Minute Rückstand auf Rang zwei. Dritter ist sein Teamkollege Egan Bernal, weitere vier Sekunden dahinter.

Aus deutscher Sicht gibt es zudem etwas Erfreuliches: Emmanuel Buchmann ist in der Gesamtwertung mächtig nach oben geklettert. Der Profi von Bora-hansgrohe liegt 1:45 Minuten hinter dem Gelben Trikot auf Rang fünf.

Rang

FahrerNationTeamErgebnis
1ALAPHILIPPE Julian

FRA

DECEUNINCK - QUICK - STEP43:27:15
2THOMAS Geraint

GBR

TEAM INEOS+1:12
3BERNAL GOMEZ Egan Arley

FRA

TEAM INEOS+1:16
4KRUIJSWIJK Steven

NED

TEAM JUMBO - VISMA+1:27
5BUCHMANN Emanuel

GER

BORA - HANSGROHE+1:45
6NICOLAU Erik Mas

ESP

DECEUNINCK - QUICK-STEP+1:46
7YATES ADAM

GBR

MTS - TRIEBWERK+1:47
8QUINTANA Nairo

COL

TEAM MOVISTAR+2:04
9MARTIN Daniel

IRL

UAE - TAM EMIRATES+2:09
10CICCONE GiulioITATREK-SEGAFREDO+2:32
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung