Radsport

Tour de France 2018, Trikots: Bedeutung, Erklärung, Wertungen und Punkteverteilung

Von SPOX
Auch dieses Jahr sind wieder die verschiedensten Trikots bei der Tour zu bewundern.
© getty

Bei der Tour de France tragen die Fahrer die verschiedensten Trikots. Gelb, grün, weiß oder mit roten Punkten: Wir erklären Euch, was es mit den Trikots auf sich hat. Dazu gibt es Informationen zur Teamwertung, dem Modus des Kämpferischsten Fahrers und die Übersichten der Punkteverteilung.

Tour de France, Trikots: Übersicht der wichtigsten Trikots

TrikotBedeutung
Gelbes TrikotGesamtführender
Grünes TrikotFührender bei Zielankünften und Zwischensprints
Weißes Trikot mit roten PunktenFührender Bergwertung
Weißes TrikotBester Nachwuchsfahrer

Tour de France: Gelbes Trikot ("maillot jaune")

Der Führende der Gesamtwertung trägt das Gelbe Trikot. Dafür werden alle Zeiten der Einzeletappen der Tour de France addiert.

Im Falle einer Zeitgleichheit entscheiden zunächst die Zehntelsekunden aus den Einzelzeitfahren über den Sieg, anschließend wird die Addition der Etappenplatzierungen betrachtet und schließlich das Ergebnis der Schlussetappe.

Tour de France: Grünes Trikot ("maillot vert")

Bei allen Zwischensprints und Zielankünften werden ja nach Platzierung Punkte vergeben. Der Spitzenreiter dieser Wertung darf sich das Grüne Trikot überziehen.

Sollte Punktgleichheit herrschen, entscheidet zuerst die Anzahl der Etappensiege, dann die gewonnenen Zwischensprints und schließlich die Platzierung im Gesamtklassement über den Sieg in dieser Kategorie.

Die Punktverteilung:

  • Beim Einzelzeitfahren (Etappe 20) gibt es 20, 17, 15, 13, 11, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 Zähler für die Top 15.
  • Bei den fünf Bergetappen (Nr. 10, 11, 12, 17, 19) gibt es 20, 17, 15, 13, 11, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 Zähler für die Top 15.
  • Bei den sechs mittelschweren Etappen (Nr. 5, 6, 9, 14, 15, 17) gibt es 30, 25, 22, 19, 17, 15, 13, 11, 9, 7, 6, 5, 4, 3, 2 Zähler für die Top 15.
  • Bei den acht Flachetappen (Nr. 1, 2, 4, 7, 8, 13, 18, 21) gibt es 50, 30, 20, 18, 16, 14, 12, 10, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2 Zähler für die Top 15.

Zwischensprints werden bei allen Tagesabschnitten, außer den Zeitfahren, ausgetragen. Bei der Tour de France gibt es nur einen Zwischensprint pro Etappe. Dort werden 15 Fahrer bedacht, und zwar mit 20, 17, 15, 13, 11, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 Punkt.

Tour de France: Bergtrikot ("Maillot a pois")

53 Anstiege stehen den Fahrern bei der diesjährigen Tour bevor. Je nach Schwierigkeitsgrad wird eine unterschiedliche Anzahl an Punkten vergeben, wobei die Gipfel in fünf Kategorien eingeteilt werden. Der Führende in der Bergwertung trägt das weiße Trikot mit den roten Punkten.

Bei Punktgleichheit im Kletter-Klassement entscheidet die Zahl der Siege an der HC-Bergwertung (höchste Schwierigkeit). Sollte auch hier Gleichstand herrschen, ist die Zahl der Siege an der Bergwertung der 1. Kategorie entscheidend usw.

Die Punktverteilung:

  • An neun Anstiegen der Klasse HC ("hors catégorie") gibt es 20, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 Zähler für die Top 8.
  • An zehn Anstiegen der 1. Kategorie gibt es 10, 8, 6, 4, 2, 1 Zähler für die Top 6.
  • An sieben Anstiegen der 2. Kategorie gibt es 5, 3, 2, 1 Zähler für die Top 4.
  • An neun Anstiegen der 3. Kategorie gibt es 2 und 1 Zähler für die Top 2.
  • An 18 Anstiegen der 4. Kategorie gibt es 1 Zähler für den Sieger.

Die Besonderheit in diesem Jahr: Die Punkte bei den beiden letzten Anstiegen der Pyrenäen-Etappen werden verdoppelt, also am Col du Portillon (16. Etappe) und schließlich am Col d'Aubisque (19. Etappe).

Weißes Trikot ("maillot blanc") bei der Tour

Das Weiße Trikot trägt der beste Nachwuchsfahrer der Tour. Diese Wertung umfasst in diesem Jahr alle Fahrer, die nach dem 1. Januar 1993 geboren sind.

Mannschaftswertung der Tour de France

Die Mannschaftswertung ergibt sich aus der Addition der Zeiten der drei besten Fahrer jedes Teams auf der Tour. Beim Mannschaftszeitfahren hingegen ist die Zeit des viertens Fahrers ausschlaggebend.

Sollte im Tagesklassement der Mannschaftswertung Gleichstand herrschen,wird die Addition der Etappenplätze der drei bestplatzierten Fahrer herangezogen.

Bei Zeitgleichheit im Gesamtklassement entscheidet zunächst die Zahl der Tagessiege in der Mannschaftswertung, danach die Zahl der zweiten Plätze dieser Wertung.

Kämpferischster Fahrer der Tour

Als Belohnung für besondere Einsatzfreudigkeit darf der entsprechende Fahrer eine rote Startnummer tragen. Eine Jury wählt nach jeder Etappe den Fahrer aus, der am nächsten Tag die Auszeichnung tragen darf. Am Ende der Tour wählt die Jury einen Gesamtsieger. Für die Schlussetappe und die beiden Zeitfahren wird die Auszeichnung nicht verliehen.

Tour de France 2018: Sondertrikots

Der aktuelle Weltmeister, Peter Sagan aus der Slowakei, trägt das Regenbogentrikot. Die Landesmeister dürfen in den Farben ihrer Nationalität die Frankreich-Rundfahrt bestreiten.

Die Tour-De-France-Sieger der letzten zehn Jahre

JahrSieger
2017Chris Froome
2016Chris Froome
2015Chris Froome
2014Vincenzo Nibali
2013Chris Froome
2012Bradley Wiggins
2011Cadel Evans
2010Andy Schleck
2009Alberto Contador
2008Carlos Sastre
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung