Radsport

Gesamtsieger Chris Froome droht wegen Dopings der Ausschluss von der Tour de France

Von SPOX
Sonntag, 01.07.2018 | 17:22 Uhr
Christopher Froome soll von der Tour de France ausgeschlossen werden.
© getty

Der Veranstalter der Tour de France ASO plant offenbar eine Teilnahme des viermaligen Gesamtsiegers Christopher Froome zu verbieten. Zwar laufen wegen eines positiven Dopingtests Ermittlungen gegen den Briten, eine Sperre des Weltverbands UCI gab es bisher jedoch noch nicht.

Die Tageszeitung Le Monde berichtet nun, dass die Tour-Organisatoren sich auf den 28. Artikel ihrer Regularien berufen, wonach die Veranstalter einem Fahrer die Teilnahme verweigern können, falls das Ansehen des Rennens dadurch beschädigt werden sollte.

Ein Sprecher von Froomes Sky-Team bestätigte gegenüber dem Guardian die Berichte, blickte dem Vorgang aber gelassen entgegen: "Wir sind zuversichtlich, dass Chris Froome die Tour de France fahren wird. Er hat nichts falsch gemacht." Nach Le-Monde-Informationen habe das Team zudem Einspruch beim französischen Olympischen Komitee eingelegt. Der Fall soll am Dienstag verhandelt werden.

Da es sich um eine private Veranstaltung handelt, scheint der Erfolg eines Einspruchs jedoch gering. Tom Boonen hatte sich nach einem Kokainfund 2009 allerdings die Teilnahme an der Tour erfolgreich erklagt.

UCI-Präsident zum Fall Froome: "Kommentiere ich nicht weiter"

UCI-Präsident David Lappardient kündigte eine zeitnahe Reaktion zum Fall Froome an: "Ich habe immer gesagt, dass wir die Position der UCI vor dem Tour-Start verkünden werden. Und die beginnt am nächsten Samstag, deshalb werden wir unter der Woche reden. Die Zeitungsberichte kommentiere ich nicht weiter."

Der zweimalige Tour-Etappensieger Jens Voigt zeigte gegenüber Sport1 Verständnis für die Entscheidung: "Wenn Sie eine Geburtstagsfeier machen, laden Sie Leute ein, die Sie mögen. Die Veranstalter wollen eine ruhige Tour, das kann ich verstehen", sagte Voigt.

Der vierfache Tour-Sieger Bernard Hinault reagierte ähnlich: "Er sollte beim Start der Tour nicht dabei sein. Ganz einfach, weil er positiv getestet wurde." Froome war im September des vergangenen Jahres bei der Vuelta positiv auf das Mittel Salbutamol getestet worden. Die nachgewiesene Konzentration lag um das Doppelte über dem erlaubten Grenzwert.

Froome gab im Nachhinein an, das Mittel zur Bekämpfung seines Asthmas genommen zu haben: "Mein Asthma wurde während der Vuelta schlimmer und ich habe meine Salbutamol-Dosierung erhöht. Wie stets habe ich die größte Sorgfalt darauf verwendet sicherzustellen, dass ich nicht mehr als die erlaubte Dosis verwende."

Gesamtsieger der Tour de France in den letzten Jahren

JahrFahrerNationalitätTeam
2017Chris FroomeGroßbritannienSky
2016Chris FroomeGroßbritannienSky
2015Chris FroomeGroßbritannienSky
2014Vincenzo NibaliItalienAstana
2013Chris FroomeGroßbritannienSky
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung