Cancellara steigt wegen Olympia aus

SID
Mittwoch, 20.07.2016 | 22:52 Uhr
Fabian Cancellara will sich ausruhen, um für Olympia fit zu sein
Advertisement
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Der viermalige Zeitfahrweltmeister Fabian Cancellara (Schweiz/Trek-Segafredo) hat am Mittwoch seinen Ausstieg aus der diesjährigen Tour de France verkündet, um sich gezielt auf die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) vorzubereiten.

"Es war eine harte Tour für mich: Viel Stress und ich bin müde. Wenn ich bei Olympia gut sein will, muss ich mich ausruhen", sagte der 35-Jährige.

In seiner letzten Saison als aktiver Radprofi will Cancellara noch einmal an seine Erfolge aus der Vergangenheit anknüpfen. 2008 in Peking wurde er Olympiasieger im Zeitfahren und gewann die Silbermedaille im Straßenrennen.

Bei der diesjährigen Tour de France belegte Cancellara vor seinem Ausstieg Rang 115 der Gesamtwertung und kam beim ersten Zeitfahren auf der 13. Etappe von Bourg-Saint-Andeol nach La Caverne du Pont-D´Arc nur auf den 120. Platz.

Im 17 km langen Bergzeitfahren am Donnerstag in den Alpen von Sallanches nach Megeve wäre der Altmeister ebenfalls krasser Außenseiter gewesen.

Die Gesamtwertung der Tour de France

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung