Radsport

Theuns erleidet Wirbelbruch

SID
Edward Theuns muss operiert werden
© getty

Der belgische Radprofi Edward Theuns hat sich beim vorzeitigen Ende seiner ersten Tour de France schwer verletzt. Wie sein Team Trek-Segafredo am Freitagabend mitteilte, hat sich der 25-Jährige bei seinem Sturz im Einzelzeitfahren einen Bruch des zwölften Brustwirbels zugezogen.

Theuns muss sich einer Operation unterziehen, da aufgrund der Art der Verletzung das Risiko neurologischer Schäden besteht.

"Ich bin sehr enttäuscht. Ich habe mich gut gefühlt, und plötzlich ist die Tour für mich vorbei", sagte Theuns: "Die Schmerzen sind nicht allzu schlimm. Aber ich bin angehalten, mich nicht zu bewegen, und das ist sehr unkomfortabel."

Theuns war bei Kilometer 23 von 37,5 bei hohem Tempo zu Fall gekommen, als er aufgrund einer Windböe gegensteuern wollte. "Ich bin ziemlich hart gelandet und habe sofort gemerkt, dass mit meinem Rücken etwas nicht okay ist", sagte Theuns.

Tour de France 2016: Die Gesamtwertung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung