Titelverteidiger vor der Tour de France

Nibali bei Tour "um Spaß zu haben"

SID
Freitag, 03.07.2015 | 16:32 Uhr
Radprofi Vincenzo Nibali sieht sich für die Tour de France gut gewappnet
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Der italienische Radprofi Vincenzo Nibali will die Diskussionen um sein Skandal-Team Astana bei der 102. Tour de France (Sa., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) ausblenden und sich voll auf die erfolgreiche Titelverteidigung konzentrieren.

"Wir müssen dafür bezahlen, dass zwei Fahrer Fehler begangen haben. Aber wir sind hier, um ein gutes Ergebnis zu erzielen und Spaß zu haben", sagte Nibali am Freitag in Utrecht.

2014 hatte es fünf positive Dopingtests im Umfeld des Teams gegeben, neben dem Brüderpaar Maxim und Walentin Iglinski waren auch drei Fahrer der Nachwuchs-Mannschaft betroffen. Im Anschluss war die Lizenz der kasachischen Equipe um Teamchef Alexander Winokurow in Gefahr, der Weltverband UCI sah aber vom Entzug der Starterlaubnis ab.

Nur ein Saisonsieg für Nibali

Die Mission Titelverteidigung geht Nibali trotz einer bislang durchwachsenen Saison selbstbewusst an. "Ich bin mehr oder weniger in der gleichen Form wie im Vorjahr. Andere Fahrer haben mehr gewonnen als ich, aber ich bin in einer guten Verfassung. Ich werde von Tag zu Tag schauen und meine Trümpfe ausspielen", sagte der 30-Jährige, der den Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) als größten Favoriten ausgemacht hat.

Seinen bislang einzigen Saisonsieg feierte Nibali Ende Juni bei den italienischen Meisterschaften.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung