Nach Sieg auf Roubaix-Etappe

Martin denkt an Klassiker-Starts

SID
Mittwoch, 08.07.2015 | 13:44 Uhr
Tony Martin jubelt in gelb - und denkt bereits über die Tour de France hinaus nach
© getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Tony Martin liebäugelt nach seinem Sieg auf der vierten Etappe der 102. Tour de France und dem Sprung in das Gelbe Trikot mit Starts bei den Frühjahrsklassikern.

"Ich habe mir schon länger Gedanken gemacht, eine Klassiker-Saison zu fahren und es auszutesten. Ich bin sehr gut drauf auf dem Kopfsteinpflaster", sagte Martin am späten Dienstagabend.

Die 223,5 km lange Etappe nach Cambrai hatte über die aus der "Hölle des Nordens" Paris-Roubaix berüchtigen Pavé-Sektoren geführt. Martin gewann die Etappe und übernahm damit die Führung im Tour-Gesamtklassement.

"Ich würde mich freuen, wenn ich in diesem Team die Chance kriegen würde. Es ist doch ein ganz schöner Konkurrenzkampf um die Plätze im Klassiker-Team", sagte der Profi der belgischen Equipe Etixx-Quick Step: "Aber ich denke, mit der Aktion habe ich mich qualifiziert."

Tour de France 2015: Die Gesamtwertung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung