Martens feiert Debüt

SID
Montag, 22.06.2015 | 22:49 Uhr
Paul Martens geht bei der diesjährigen Tour de France an den Start
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Im Alter von 31 Jahren feiert der deutsche Radprofi Paul Martens sein Debüt bei der Tour de France. Der Rennstall LottoNL-Jumbo berief den Rostocker in sein neunköpfiges Aufgebot für die Frankreich-Rundfahrt, die am 4. Juli mit einem Einzelzeitfahren im niederländischen Utrecht beginnt.

Stars im Team sind die Niederländer Robert Gesink und Wilco Kelderman. Paul Martens hatte Ende April beim Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich bei einem Massencrash rund 50 km vor dem Ziel einen Kahnbeinbruch an der linken Hand erlitten und fiel wochenlang aus.

Trotz der Verletzung war Martens wieder auf sein Rad gestiegen und erreichte das Ziel mit 16:43 Minuten Rückstand auf den siegreichen Spanier Alejandro Valverde (Movistar). Am Giro d'Italia hat Martens bislang zweimal, an der Vuelta dreimal teilgenommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung