Voigt will nach Sturz weiterfahren

SID
Mittwoch, 21.07.2010 | 10:57 Uhr
Jens Voigt will die Tour de France bis zum Ende fahren
© sid
Advertisement
NBA
Live
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 6)
Liga ACB
Real Madrid -
Teneriffa (Spiel 1)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien

Jens Voigt will die Tour de France trotz seines Sturzes fortsetzen. "Ich stehe auf jeden Fall am Donnerstag am Start. Ich will nach Paris.", sagte der 38-Jährige entschieden.

Trotz seines schweren Sturzes auf der 16. Etappe der Tour de France will Radprofi Jens Voigt das Rennen fortsetzen. "Ich stehe auf jeden Fall am Donnerstag am Start. Ich will nach Paris. Ich kann doch nicht zwei Jahre in Folge bei der Tour aufgeben", sagte der 38-Jährige.

Voigt war am Dienstag auf der Abfahrt des Col de Peyresourde bei Tempo 70 das Vorderrad geplatzt. Dabei erlitt der gebürtige Mecklenburger Prellungen und Hautabschürfungen am ganzen Körper.

"Eigentlich ist nur der rechte Knöchel heil geblieben. Die Rippen fühlen sich eklig an, wenn ich mich bewege. Ich will eigentlich gar nicht wissen, was damit ist. Ich weiß, dass es weh tut. Ob gebrochen oder nicht, ist da unerheblich", sagte Voigt, der sich am Mittwoch in Pau röntgen lassen will.

Ziel mit 35 Minuten Rückstand erreicht

Der Sturz in der Anfangsphase des Rennens war von den Kameras nicht eingefangen worden. Voigt hatte sich anschließend noch ins Gruppetto gekämpft und das Ziel mit fast 35 Minuten Rückstand erreicht.

"Die ganze linke Seite meines Körpers wurde schwer verletzt. Meine Rippen schmerzen, aber hey, gebrochene Rippen sind sowieso überbewertet", sagte Voigt: "Glücklicherweise bin ich nicht auf meinem Gesicht gelandet. Ich lebe noch."

Am 21. Juli 2009, also fast exakt ein Jahr zuvor, war Voigt auf der Abfahrt des Kleinen Sankt Bernhard bei Tempo 80 zu Fall gekommen und hatte dabei Brüche an Jochbein und Kiefer sowie eine Gehirnerschütterung erlitten.

Tour de France: News und Informationen

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung