Radsport

Evans setzt Tour trotz Ellenbogenbruch fort

SID
Mittwoch, 14.07.2010 | 16:01 Uhr
Cadel Evans fährt seit dieser Saison für das BMC Racing Team
© Getty

Trotz eines Ellenbogenbruchs setzt Cadel Evans die Tour de France fort. Der Straßenrad-Weltmeister aus Australien hatte sich die Verletzung am vergangenen Sonntag zugezogen.

Straßenrad-Weltmeister Cadel Evans setzt die Tour de France trotz eines gebrochenen Ellenbogens fort. Der Australier stand am Mittwoch in Chambery am Start zur zehnten Etappe über 179 km nach Gap.

Evans, der sich die Verletzung am Sonntag zugezogen hatte, hatte am Dienstag das Ziel mit über acht Minuten Rückstand erreicht und sein Gelbes Trikot an Andy Schleck verloren.

US-Behörden laden Zeugen im Fall Landis vor

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung