Tour de France

Gerdemann will in den Alpen angreifen

SID
Montag, 13.07.2009 | 14:23 Uhr
Linus Gerdemann wartet auf die richtige Gelegenheit für einen Angriff
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Linus Gerdemann vom Team Milram will bei der Tour de France in die Top 15 fahren. Das besondere Augenmerk des 26-Jährigen liegt dabei auf den Alpen-Etappen.

Milram-Profi Linus Gerdemann setzt bei seiner angepeilten Fahrt in die Top 15 der Tour de France ganz auf die Alpenetappen in der dritten Woche.

"Da kommt es auf die Konstanz an, da muss man die Form haben", sagte Gerdemann am ersten Ruhetag der Tour in Limoges. In den Alpen könne man an einem rabenschwarzen Tag alles verlieren. Die Etappen der letzten Woche habe er sich eigens vorher angeschaut.

Gerdemann: "Bis auf Andorra ist noch nicht viel passiert"

Gerdemann zeigte sich mit seiner Leistung in den Pyrenäen durchaus zufrieden. "Bis auf Andorra ist noch nicht viel passiert. Die Zeitabstände sind überschaubar", sagte der 26-Jährige. In der Gesamtwertung liegt Gerdemann auf Platz 24 und hat 4:20 Minuten Rückstand auf Spitzenreiter Rinaldo Nocentini (Italien/AG2R).

Sein sportlicher Leiter Christian Henn räumte jedoch ein, dass er sich von Gerdemann durchaus etwas mehr erwartet hatte. "Aber das kann ja noch kommen.

Es ist noch nichts gelaufen", sagte Henn. Die Mannschaft verkaufe sich bisher sehr gut und liege knapp über dem, was man erwarten konnte: "Wir sind mit dem Gesamtpaket sehr zufrieden. Wir hoffen auf die nächsten drei Etappen."

Armstrong träumt vom Gesamtsieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung