Armstrong 2010 wieder zur Tour

SID
Mittwoch, 22.07.2009 | 11:58 Uhr
Lance Armstrong gewann zwischen 1999 und 2005 sieben Mal in Folge die Tour de France
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Laut Informationen der französischen Nachrichtenagentur AFP wird der siebenmalige Champion Lance Armstrong auch 2010 an der Tour de France teilnehmen.

Lance Armstrong wird auch 2010 die Tour de France fahren. Das erfuhr die französische Nachrichtenagentur "AFP" aus sicherer Quelle.

Vermutlich wird der siebenmalige Toursieger dann in einem eigenen Team an den Start gehen. Armstrong gab bekannt, dass er einen Sponsor gefunden habe. Näheres will der 37-Jährige am Donnerstag mitteilen.

Wieder mit Bruyneel?

Ein Verbleib im Astana-Team gilt als ausgeschlossen. Armstrongs Mentor und Teamchef Johan Bruyneel hatte seinen Abschied zum Saisonende bereits am Dienstag angekündigt.

Er hatte seine Entscheidung mit den Querelen um die unterlassenen Gehaltszahlungen im Frühjahr und den Konflikt um die Rückkehr des Dopingsünders Alexander Winokurow begründet.

News und Hintergründe zur Tour de France

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung