Armstrong: "Habe schon gewonnen"

SID
Freitag, 03.07.2009 | 12:07 Uhr
Die Rückkehr in den Profiradsport ist für Lance Armstrong (r.) schon ein Riesenerfolg
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Lance Armstrong wertet seine Rückkehr als Radprofi schon jetzt als vollen Erfolg. "Aus Sicht der Stiftung habe ich bereits gewonnen", so der siebenmalige Toursieger.

Der siebenmalige Toursieger Lance Armstrong wertet seine Rückkehr auf die Radsport-Bühne bereits vor dem Start der 96. Frankreich-Rundfahrt als großen Erfolg.

"Aus Sicht der Stiftung (Krebsstiftung Livestrong, Anm. d.Red.) habe ich bereits gewonnen. Wir haben mehr erreicht als erwartet. Auch aus sportlicher Sicht war meine Rückkehr ein Erfolg, auch wenn ich am Ende weder den Giro noch die Tour gewonnen haben sollte", sagte der 37-Jährige in einem Interview mit der französischen Sporttageszeitung "L'Equipe".

Ziel ist ein Platz unter den Top 5

Sein Ziel bei der Frankreich-Rundfahrt sei eine Platzierung unter den Top 3 oder Top 5. "Meine Platzierung ist nicht so wichtig. Das Team steht im Vordergrund", sagte Armstrong, der nach eigener Aussage in einer guten Form an den Start gehen wird.

Er habe auch kein Problem damit, Alberto Contador zu unterstützen, sollte der Spanier in einer guten Verfassung sein.

Ein achter Erfolg sei nicht das Hauptziel. "Ich muss die Tour nicht gewinnen. Ich habe bereits bewiesen, dass ich ein großer Fahrer bin, auch in diesem Jahr.

Ich fahre die Tour nicht, um Geld zu verdienen, um zu gewinnen oder berühmt zu werden. Das habe ich alles. In erster Linie will ich meiner Stiftung helfen. Und ich habe den Wunsch, wieder Rennen zu fahren. Ich fahre die Tour gratis", ergänzte der Texaner.

Kapitän: Armstrong oder Contador?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung